NAX Report 01. Termine / Veranstaltungen / ALLGEMEINES-Externe Veranstaltungen und Messen

Externe Veranstaltungen und Messen

MIPIMMIPIM Marché International des Professionnels de l’Immobilier 2014 in Cannes
Vom 11. Bis 14. März 2014 war das Netzwerk Architektur Export NAXNAX Netzwerk Architekturexport zum siebten Mal auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM 2014 in Cannes vertreten. In Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie dem Verband der Deutschen Messewirtschaft AUMAAUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft konnten sich dort erneut deutsche Architekturbüros erfolgreich mit ihrer Kompetenz sowie ihren internationalen Projekten im GERMAN PAVILION präsentieren.

##urllabel##


Veranstaltungen und Messen im Mai/Juni 2014

20. – 22.05.2014 Shanghai
IE EXPO International Trade Fair for Water, Sewage, Refuse, Recycling, Air Pollution Control and Energy Conservation
Mehr Informationen: http://www.ie-expo.com
12. – 13.06.2014 Kopenhagen
World in Denmark 2014 – Nordic Encounters: travelling ideas of open space design and planning
Mehr Informationen: http://ign.ku.dk/english/outreach-publications/conferences-seminars/world-in-denmark-2014
17. – 19.06.2014 Shanghai
Rail + Metro China sowie transport logistic China
Mehr Informationen: http://www.metro-china.org/indexen.asp und http://www.transportlogistic-china.com
24. – 29.06.2014 Kuala Lumpur
16th ARCASIA Asian Congress of Architects zum Thema RejuviNATION
Mehr Informationen: noch nicht Online vorhanden

Weltkongress in Durban
Die Ausrichter des 25. UIAUIA Union Internationale des Architectes International Union of Architects Architekten-Weltkongress im südafrikanischen Durban vom 4. bis 7. August freuen sich auf deutsche Teilnehmer. Zum zwanzigsten Jahrestag der Demokratisierung des Landes wollen sie unter anderem den Berufsstand Afrikas und seinen Beitrag zur Weltarchitektur und Stadtplanung präsentieren und diskutieren. Es geht darüber hinaus um globale Themen unter den Stichworten „Resilienz“ (Wandlungsfähigkeit), „Ökologie“ und „Werte“.

Die Initiative „DurbanStreetProject“, welche durch deutsche Architekten und ehemalige UIA-Delegierte angestoßen wurde und organisiert wird, gilt hierbei schon jetzt als ein Highlight des Kongresses. Sie vereint in einem extra genutzten Straßenzug im Zentrum Durbans Ausstellungen, Workshops, ein „Architektur-Labor“, Veranstaltungen und Präsentationen, und soll sowohl Architekten und Kongressbesucher/-aussteller sowie die Bevölkerung involvieren.

Bei Anmeldung bis zum 30. Mai gilt der „Frühbucherrabatt“ – die Kongressteilnahme kostet dann noch ca. 310€.

Anmeldungen und weitere Informationen unter

www.uia2014durban.org

Seitenanfang