NAX Report 02/16: Nax Aktuell

NAX nimmt erneut an Delegationsreise mit Staatssekretär Gunther Adler (BMUB) in den Iran teil

Hotel Abbasi in Isfahan
BAKBAK Bundesarchitektenkammer/NAXNAX Netzwerk Architekturexport

Im Anschluss an seine erste Reise in den Iran (Nov. 2015, wir berichteten) fuhr Baustaatssekretär Gunther Adler (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit – BMUB) vom 22. bis 25.5.2016 erneut mit einer deutschen Wirtschaftsdelegation nach Teheran und Isfahan, an der auch NAX sowie einige seiner Mitglieder wieder teilnahmen. Neben der Fortführung politischer Gespräche und Vereinbarungen war Grund für die Reise eine Iranisch-Deutsche Konferenz zur „Urbanen nachhaltigen Entwicklung der Stadt Isfahan“.

Einen Kurzbericht der Delegationsreise finden Sie >>hier.


Istanbul: Türkische Architektenkammer zwangsgeräumt

Die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Barbara Ettinger-Brinckmann, wendete sich mit einem Brief an die türkische Regierung, um gegen die Zwangsräumung der Istanbul-Niederlassung der Türkischen Architektenkammer (Chamber of Architects of Turkey CAT) und der damit zusammen hängenden Verhaftung von 15 verantwortlichen Kollegen, die sich gegen die Räumung gewehrt hatten – unter ihnen der CAT-Präsident Eyup Muhcu – zu protestieren. Der Sachverhalt wurde durch eine Pressemitteilung des Architects‘ Council of Europe (ACEACE Architects’ Council of Europe Conseil des Architectes d’Europe) vom 6.6.2016 bekannt, in der der ACE ernste Bedenken ob der heftigen Reaktion gegenüber seines Mitgliedes CAT und der türkischen Architektenschaft äußerte. Die BAK teilt diese Bedenken und hofft auf eine baldige Klärung des Sachverhaltes, der, lt. lokaler Presse, in Verbindung mit der so genannten „Gezi-Bewegung“ und aktueller Stadtplanungspolitik gesehen wird.

Working as an architect in Germany العمل كمهندس معماري في ألمانيا

Refugees welcome
fotolia: thomasschwerdt

Die Bundesarchitektenkammer und die Architektenkammern der Länder heißen Architekten aus den Flüchtlingsländern willkommen, die als Architekten in Deutschland arbeiten möchten. Hierzu müssen Sie sich bei einer der 16 Architektenkammern der Ländern registrieren. Was hierzu benötigt wird, welche Job-Angebote es gibt und was Sie sonst noch wissen müssen finden Sie auf der Startseite der Bundesarchitektenkammer (auch in arabischer Übersetzung).

Informationen finden Sie auf der Startseite der Bundesarchitektenkammer


NAX AKTUELL

Europaweite Unterstützung für den Erhalt der HOAIHOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

Nach dem eindeutigen Votum der Bundesregierung, an der verbindlichen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) festzuhalten, haben nun auch die im europäischen Spitzenverband Architects‘ Council of Europe (ACE) versammelten Organisationen, die insgesamt über 500.000 Architektinnen und Architekten in Europa repräsentieren, gleichermaßen eindeutig für den Erhalt der HOAI plädiert.

Hier finden Sie die Pressemitteilung der Bundesarchitektenkammer zu diesem Thema

Seitenanfang