NAX im Iran

NAX begleitet Staatssekretär erneut in den Iran

Teheran 2016
BAKBAK Bundesarchitektenkammer/NAXNAX Netzwerk Architekturexport, C. Sanders

Vom 22. bis 25.5.2016 begleitete das Netzwerk Architekturexport NAX zum zweiten Mal Bau-Staatssekretär Gunther Adler im Rahmen einer Delegationsreise in den Iran. Dort wurden politische Gespräche mit den zuständigen  Ministern geführt zu folgenden Themen:

  • Vorankommen bei der Planung neuer Städte (Ausschreibung New Town Projects)
  • Vorankommen bei der Abwicklung des Projektes Hashtgerd
  • Nachhaltige Aus- und Weiterbildung von Handwerkern und Fachkräften im Bereich Planen und Bauen
  • Klima-Aktionsplan
  • Pilotprojekt Energieeffizienz

Anlass der Reise war außerdem die Konferenz zu „Sustainable Urban Development“ in Isfahan, die inhaltlich durch das NAX mit vorbereitet wurde. Sie versammelte daher Experten beider Länder, um Erfahrungen bei der Umsetzung integrierter und nachhaltiger Stadtentwicklungskonzepte und energieeffizientem Bauen auszutauschen. Von iranischer Seite wird dabei immer wieder die Wichtigkeit und kulturell-historische Bedeutung der Stadt Isfahan herausgestrichen. In der Vergangenheit ist über Jahrzehnte viel falsch gemacht bzw. entschieden worden, woraus sich soziale sowie ökologisch-ökonomische Probleme (u.a. durch Verdichtung), Abwanderung, Wasserprobleme (Versandung/Versalzung) u.a. ergaben. Man wolle jedoch aktiv nach vorn sehen und die Region möglichst als Beispiel für umweltfreundliche und nachhaltige Lösungen in der Stadt- und Sozialplanung ausbauen.

Die anwesenden NAX-Architekten präsentierten in ihren Vorträgen mögliche stadtplanerische Lösungsansätze für bestehende und neu zu konzipierende Städte im Iran.

 

 

 

 

 

Ergebnisbericht

Seitenanfang