Nax went Dashilar – Ausstellung CONTEMPORARY ARCHITECTURE. MADE IN GERMANY in Peking

Ausstellung CONTEMPORARY ARCHITECTURE. MADE IN GERMANY auf der Beijing Design Week

Ausstellung CONTEMPORARY ARCHITECTURE. MADE IN GERMANY auf der Beijing Design Week
Andrew Bryant

In diesem Jahr präsentierte NAXNAX Netzwerk Architekturexport erstmals seine Ausstellung CONTEMPORARY ARCHITECTURE. MADE IN GERMANY auf der Beijing Design Week. Die jährlich stattfindende Beijing Design Week wird von der Stadt Beijing zusammen mit den drei nationalen Ministerien für Bildung, Kultur, Wissenschaft und Technologie veranstaltet. Vom 26.9. bis zum 7.10.2016 zog sie mehr als 2.000 Designer, Institutionen und Experten und über 5 Millionen Besucher sowie mehr als 100 Medienvertreter aus aller Welt an.

CONTEMPORARY ARCHITECTURE. MADE IN GERMANY auf der Beijing Design Week
NAX

In einem ehemaligen Arbeiter-Houtong präsentierten 29 an der Ausstellung teilnehmende, renommierte deutsche Architekturbüros mit über 80 internationalen Projekte einem breiten Publikum ihre Lösungsansätze in den Bereichen Klimawandel, Nachhaltigkeit, Metropolen und Technologie.

Hintergrund Dashilar

Dashilar Houton
NAX

Südwestlich von Tiananmen-Platz, in der Nähe des Qianmen–Tors gelegen, war Dashilar bis in die 80er Jahre das Herz der Kultur- und Unterhaltungsszene von Beijing. Auch während der Marktreformen in den 90er Jahren blieb der Stadtteil relativ unberührt und konnte somit seine architektonische und historische Authentizität bewahren. Allerdings entwickelte sich Dashilar – wie viele historischen Gegenden in Peking – infrastrukturell nur schlecht und baute sozial und ökonomisch immer weiter ab.

Dashilar
NAX

Im Jahre 2011 startete man daher im Dashilar-Houtong Projekte zur Entwicklung der langfristigen Verbesserung der Lebensqualität,und Revitalisierung sowie zur Erhaltung des Architektur- und immateriellen Erbes und somit auch zur Wiederbelebung des gesamten Bezirkes.

Die 2016 Beijing Design Week Dashilar Design-Community widmete sich in diesem Jahr dem Bezug zwischen öffentlichen Räumen und Gemeinden, zwischen traditionellem Handwerk und modernen Design sowie der produktiven Beziehung zwischen lokalen Wirtschaft und modernen Lebensstil.

>> Ausstellung CONTEMPORARY ARCHITECTURE. MADE IN GERMANY in Dashilar

>> Dashilar Project
 

Architekturführung

Andrew Bryant im Gespräch mit Teilnehmern der Delegation
NAX

Im Rahmen unserer Delegationsreise hatten die Teilnehmer die Möglichkeit an einer Führung durch den Stadtbezirk Dashilar teilzunehmen. Andrew Bryant von CC_LTD ist mit seinem Architekturbüro in Dashilar ansässig und konnte detailliert über die städtebaulichen Besonderheiten und aktuelle sowie zukünftige Pläne und Projekte informieren.

die Delegeation im Gespräch
NAX

Zu Beginn der Führung begrüßte uns Jia Rong – Direktorin der Dashilar Plattform und von der Regierung mit der Stadtentwicklung Dashilars beauftragt. Sie informierte über das Dashilar-Schutz-und-Revitalisierung-Programm zur langfristigen Verbesserung der Lebensqualität und der Bewahrung des architektonischen und immateriellen Erbes.

V.l.n.r.: Daniel Brüser (Firma JUNG), Rainer Traube (Deustche Welle) und Tobias Wallisser (LAVA)
NAX

Anschließend konnte die Delegation sich einen Eindruck über das Leben in den Hutons verschaffen und die Ausstellung CONTEMPORARY ARCHITECTURE. MADE IN GERMANY vor Ort besichtigen.

Impressionen Ausstellung – Architekturführung

Seitenanfang