K+P Planungsgesellschaft mbH


mr - -

E-Mailadresse
info@kochundpartner.de
Website
Zur Website

Projekte

  1. Entwicklung von 4 System-Passagierterminals an den Flughäfen Kigoma, Shinyanga, Sumbawanga und Tabora

    Joint Venture zusammen mit H.P. Gauff Ingenieure GmbH & Co. KGKG Kammergericht Dar es Salaam, Tanzania

    Verkehrsbauwerke
  2. Masterplanstudie für Douala International Airport

    Studie zur Entwicklung von Langfristplanung, Kapazitätsplanung und Masterplanung Grundstücksgröße 610 ha

    Verkehrsbauwerke
  3. Masterplanstudie für Yaoundé-Nsimalen International Airport

    Studie zur Entwicklung von Langfristplanung, Kapazitätsplanung und Masterplanung Grundstücksgröße 1 ha

    Verkehrsbauwerke
  4. Entwicklung eines Masterplans für den Sir Seretse Khama International Airport, Gaborone

    Der Flughafen SSKIA sollte bedarfsgerecht auch im Hinblick auf die wachsenden Diamanten-und Tourismusgeschäfte erweitert werden können, in Einklang mit Ökonomie, Ökologie und Nachhaltigkeit. Dafür wurde der Masterplan auf der Basis von aktuellen, durch das K+P Team, erarbeiteten Prognosen weiterentwickelt und konkretisiert mit Entwicklungsflächen bis zum Jahr 2035. Das Team bestand aus Architekten, Ingenieuren, Soziologen, Ökonomen, Ökologen und Landschaftsplanern vorrangig aus Botswana, Südafrika und Deutschland.

    Verkehrsbauwerke
  5. Qingdao Laoshan, Städtebaulicher Masterplan

    1. Preis im städtebaulichen Wettbewerb.Die neue 1,6 km² große Stadterweiterung wird bei einer geforderten Dichte von 1,6 bis 2,2 GFZ 60.000 Einwohner (davon 3.000 umzusiedelnde Dorfbewohner) aufnehmen können.Bruttobauland 1.6 Mio m² Nettobauland 1.0 Mio m².geforderten Dichte 1.6 bis 2.2 GFZ BGF 1.9 Mio m²

    Stadtplanung/Quartiersplanung
  6. Konzeptplanung Qinhuangdao Westliche Küstenregion

    2. Preis im städtebaulichen Wettbewerb.Masterplanstudie für eine Küstenregion (425 km²) 300 km östlich von Peking, einschließlich Entwurf einer neuen Stadt (60 km², 600.000 Einwohner) im Rahmen eines eingeladenen Wettbewerbes.

    Stadtplanung/Quartiersplanung
  7. Urumqi International Airport – Entwicklung eines Masterplans mit neuem Terminal 2

    2. Preis im eingeladenen Wettbewerb, BGF 100.000 m²Mit dem Ausbau des Luftverkehrsdrehkreuzes, als dem Tor nach Westen, wird Urumqi und die gesamte Region zu einem wichtigen Mittelpunkt der traditionellen Handelsverbindungen von Xinjiang, mit enormen zukünftigen Entwicklungschancen. Hierfür galt es einen Masterplan für die Weiterentwicklung zu konzipieren, sowie ein neues großes Terminalgebäude.

    Verkehrsbauwerke
  8. Erweiterung des Hangzhou Xiaoshan International Airport – Langzeitentwicklungsstudie mit Terminalplanung

    Eingeladener Wettbewerb.Die zu entwickelnde Langzeit-Masterplanung von 2005 bis 2025 sollte den gewünschten Ausbau zum nationalen Drehkreuz Chinas und ein Maximum an Flexibilität und Kapazität gewährleisten. Aufgrund extrem steigender Passagierzahlen war dazu ein neues Internationales Terminal zu entwerfen, welches sich in seinem steten Ausbau zu einer Airport-City entwickeln soll. Entwicklungsstudie landseitig wie luftseitig.Masterplanentwicklungsstudie mit einer Kapazität von 52 Mio. Passagieren pro Jahr.Gesamtfläche Terminalgebäude 150.000 m², davon 50.000 m² International und 100.000 m² National . BGF 425.000 m², BRI 2.000.000 m³, zzgl. einer Parkgarage mit 219.000 m² .

    Verkehrsbauwerke
Seitenanfang